Egal, ob Content Creator oder Familie: Der guenstigste Smartphone Tarif für euch!

Ich nutze gerade den perfekten Handytarif für Blogger, YouTuber, Content Creator und auch Familien.

Handytarif für Content Creator, Blogger und YouTuber - oder Familien
Wie ihr ja wisst, arbeite ich nicht nur von zuhause aus, also von meinem Büro, wo ich einen 400 Mbit Vertrag von Unitymedia nutze. Das klappt auch alles. Das Unternehmen, welches seit Kurzem zu Vodafone gehört, hat hier immer voll abgeliefert. Trotz der dezenten Entfernung zum Ort oder gar zur Stadtmitte von Krefeld. Damals – Pfingsten 2004 – als wir auf diesen umgebauten Reiterhof zogen, konnten weder die Telekom noch irgendwelche anderen Anbieter hier eine Internetverbindung mit mehr als 6 Mbit anbieten. Manch ein Unternehmen bot uns sogar 16 Mbit oder gar 32 Mbit – konnte diese Geschwindigkeiten gar nicht liefern. Das brachte uns in die blöde Situation, dass wir uns zwei Mal aus bereits geschlossenen Verträgen heraus arbeiten mussten, denn das was angeboten und von uns bezahlt wurde, konnte gar nicht geliefert werden.

Das (mobile) Internet und ich: Eine Geschichte voller Wendungen 😉

Doch dann kam Ish, das Unternehmen, welches später Unitymedia wurde und seit Kurzem zu Vodafone gehört. Hier bot man uns direlt 32 Mbit an und lieferte. Bis heute sind wir zufriedene Unitymedia Kunden und werden es auch bleiben. Das dazu. Früher war ich auch Kunde der Telekom in Sachen Mobilfunk. Bevor Apple das iPhone im Jahre 2008 auf den Markt brachte und die Smartphone-Welle ins Rolle brachte, waren BlackBerry Devices des kanadischen Herstellers RIM der heiße Scheiss. Jeder, der erfolgreich war, oder cool – oder irgendwas von beidem sein wollte, besaß ein es dieser Tastaturtelefone, die über gesichtere Server ihre Mails verschickten. Dafür musste man nicht unbedingt zu T-Mobile, auch E-Plus oder BASE boten den BlackBerry Service irgendwann auch für Privatpersonen an. Irgendwann wollte ich ein BlackBerry haben, welches nur T-Mobile anbot und wechselte den Anbieter im Jahre 2006 oder 2007. Als dann 2008 das iPhone kam und T-Mobile exklusiv die Apple Smatphones anbieten durft, war ich natürlich happy.

Jahrelang blieb ich bei der Telekom, ärgerte mich aber immer darüber, dass ich für etwas mehr Datenvolumen direkt 25 Euro zahlen sollte. Wir reden hier von einem 10 GB Basisvertrag, der damals schon 79 Euro (ohne Handy) oder mehr kostete. Die zwei oder fünf Extra-Gigabyte kosteten dann noch mal 20 oder 25 Euro mehr und machten aus meinem Tarif ein 100+ Euro Ding mit dem ich gerade mal über den Monat kam. Das hat genervt. Mehr Datenvolumen gab es nicht. Einen Vertrag mit unendlich Datenvolumen gab es damals zwar, doch kostete der 200 Euro oder mehr im Monat. Auch keine Option. Als ich dann im Urlaub irgendwann – trotz super gutem T-Mobile Netz – so gut wie keine Daten- oder Telefonverbindung aufbauen konnte, habe ich Vodafone geschrieben und erklärt, was ich benötige und das ich wechseln möchte. Mit der gnazen Familie.

Vodafone war cool und schickte mir einen persönlichen Berater, der mich durch alle Tarife dirigierte und mir mir den Wechsel und die Neuausrichtung meiner vier Verträge (Familie) sehr sehr einfach – und min. 40% günstiger gestaltete. Seitdem bin ich Vodafone Kunde.Mit genug Datenvolumen, unendlich nämlich, und drei Partnerkarten für meine Familie. Die Partnerkarten hängen am Hauptvertrag und bekommen jede monatlich 10 GB Datenvolumen zugewiesen. Oder weniger, je nachdem wie nett meine Kinder so sind oder waren. 😉 Ne, im Ernst. Super Sache. Außerdem haben alle eine schöne Nummer und sowohl Telefonate und SMS kostenlos. Im Inland und auch im Ausland.

Vodafone: Ein Handyvertrag, perfekt für Familien oder kleinere Unternehmen.

Vodafone Familien Unlimited Tarif Red+ XL Unlimited
Ich nutze den Vodafone Red XL Unlimited Tarif für mich. Für 79,99 Euro ohne Smartphone. Überall habe ich mit das beste Internet. Schnell und gut ausgebaut. Ich kann also überall arbeiten, Filme schauen, Musik hören oder Daten herunterladen. Im Ausland habe ich monatlich 30 GB zur Verfügung. Da wir auch ein Chalet in Zeeland (Holland bzw. Niederland) besitzen, perfekt. Dort habe ich in diesem Sommer gnaze 5 Wochen fast jeden Tag gearbeitet und auch oft von unterwegs. Entweder vom Strand aus oder aus Cafés. Auch 5G ist Teil des aktuellen Angebotes auf der Vodafone Webseite. Für meine Frau und die Kinder habe ich jeweils eine Red+ Allnet mit Red XL Karte für 20,99 Euro. Für knapp 140 Euro habe ich so eine perfekte Mobilfunk-Infrastruktur. Keine versteckten Kosten, genug Datenvolumen für jeden in der Familie und für mich die Sicherheit, dass ich wirklich von überall arbeiten kann oder auch, dass ich z.B. Carplay im Auto nutzen kann.

Über den Vodafone Red XL Unlimited Tarif und die möglichen Optionen für Familien, Kinder oder Unternehmen könnt ihr euch hier informieren.

O2 kann auch Unendlich und Unlimited.

o2 unlimited handytarif familien

Wer nur einen guten „Unlimited“ Tarif für sein Smartphone sucht, der sollte sich mal den neuen O2 Free Unlimited anschauen. Auch hier kann man über eine spezielle Option, günstige Partnerkarten hinzubuchen und das Datenvolumen des Hauptvertrages verteilen. Da hier schon der Hauptvertrag 20 Euro günstiger ist als bei Vodafone, kann man sicher noch den einen oder anderen Euro sparen – es kommt halt nur darauf an, ob einem das O2 Netz reicht bzw. ob man immer davon umgeben ist. Denn die Erreichbarkeit ist ja das Wichtigste. Weitere Informationen hierzu gibt es bei O2 im Internet.

Bei Fragen oder Meinungen oder Ideen: Meldet euch jederzeit gerne! Und wenn ihr euch jetzt aufregen wollt, dass ich so teure Handytarife und ihre Vorteile empfehle – Sorry! Natürlich kann auch mit ALDI Talk oder einem anderen günstigen Tarif gut zurecht kommen. Wer aber verlässlich arbeiten möchte und einer gewissen Menge an Menschen gutes Internet anbieten möchte, kommt um so etwas wie hier beschrieben, nicht herum.