5 Tipps zum Shopping im Netz zu Weihnachten und am Black Weekend

25 Millionen Deutsche werden am morgigen Freitag ihre Chance auf einen guten Deal oder ein gutes Angebot bei den diversen Online-Shops nutzen.

Shopping Tipps Black Weekend Cyber Monday Weihnachten
Das ist Fakt und wird durch diverse Analysen und Studien gestützt. 25 Millionen Menschen auf der Suche nach einem oder mehreren Schnäppchen.

Aber was muss man beachten um am Ende wirklich genau das zu bekommen, was man gesucht hat und keine nachhaltigen Fehler zu machen. Denn oft sind die vermeintlichen Schnäppchen gar keine und man steht mit unbrauchbaren Weihnachtsgeschenken und Produkten da.

Hier einige Punkte, die man unbedingt beachten sollte, bevor man loslegt mit dem Shoppen am Black Weekend.

  1. Kauft, wenn der Preis für euch gut ist. Wartet nicht ewig, in der Hoffnung, dass ihr vielleicht noch 5 oder 10 Euro sparen könnt. In dieser Zeit jetzt starten die Rabatte vor dem vor dem eigentlichen Tag. Nicht umsonst wurden die Cyber Week, Black Week oder die Red Week ins Leben gerufen. Wenn ihr früh zuschlagt, wenn euch der Preis zusagt, müsst ihr am Ende nicht auf Nachlieferungen warten, wenn die Kontingente abverkauft wurden.
  2. Vergleicht Preise. Sucht nach dem gewünschten Produkt und vergleicht unbedingt die Unverbindlichen Preisempfehlungen der Hersteller und die Preise, die bis letzte Woche ganz normal waren. Erst dann könnt ihr erkennen, ob sich eine Investition wirklich lohnt und ob ein Produkt wirklich zum besten und günstigsten Weihnachtsgeschenk werden kann. Oft sind es nämlich nur ein paar Prozent, die ihr wirklich spart.
  3. Es muss ok sein, nichts gekauft zu haben. Lasst euch nicht unter Druck setzen, etwas kaufen zu müssen, nur weil ihr zuvor schon viel Zeit mit dem Shoppen verbracht habt. Nicht alles wird zum Schnäppchen und begehrte Artikel, die auch ihr haben möchtet, könnten ausverkauft sein. Akzeptiert das und wartet auf weitere Deals und Angebot vor Weihnachten.
  4. Informiert euch unbedingt über die Rückgaberichtlinien: Einmal gekauft, könnte so manches Schnäppchen gar keines sein, nicht passen, nicht funktionieren oder sich als Fehlkauf herausstellen. Es ist leicht, schnell mal ein Schnäppchen zu machen, aber am Ende habt ihr etwas gekauft, das nicht genau das Richtige ist oder das Sie überhaupt nicht brauchten. Ihr solltet wissen, ob ihr problemlos und in Ruhe umtauschen könnt. Außerdem solltet ihr nur bei bekannten Shops und Marken kaufen und nicht auf dubiose Shops reinfallen. Im Zweifel immer Google bemühen und das Impressum suchen. Wenn diese Daten nachvollziehbar sind, könnt ihr sicher sein.
  5. Benutzt PayPal, wenn möglich. Oder eine Kreditkarte (vielleicht sogar mit Bonuspunkten?). Denn dann seid ihr auf der sicheren und richtigen Seite, wenn es darum geht, etwas zurückzugeben oder umzutauschen. PayPal und Kreditkarten anbieter schützen ihre Kunden vor Betrug und sind gute Partner beim Shopping – egal, ob am Black Friday bzw. dem Black Weekend oder an jedem anderen Tag.

Da sind unsere Top 5 Verhaltensregeln zum Black Weekend und dem Cyber Monday am nächsten Montag. Im Grunde solltet ihr auf eure Geldbörse und auf euer Herz hören. Ihr müsst nicht kaufen, wenn ihr nicht wollt, nur eil es ein Shopping-Tag ist. Schnappt euch die Teile, die ihr wirklich wollt und wartet nicht ewig, nur um noch 5 oder 10 Euro mehr sparen zu können. Denn sonst sind die Produkte irgendwann weg und ihr habt im Zweifel an Weihnachten kein schönes Weihnachtsgeschenk in der Hand und wartet noch immer auf die Nachlieferung der Versender.

Viel Spaß beim Shoppen! Bei uns stehen übrigens die Apple AirPods Pro auf der Liste. Alle Shops, die wir 100% geprüft haben, findet ihr übrigens hier. Alle Sales und Angebote, hier.

Privacy Preference Center